Regierung und DIHT starten Internetinitiative für den Mittelstand

Dienstag, 23. Januar 2001

Die Bundesregierung will gemeinsam mit dem Deutschen Industrie- und Handelstag (DIHT) die Internet-Nutzung durch den Mittelstand fördern. Am Montag unterzeichneten DIHT-Hauptgeschäftsführer Franz Schoser und der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Alfred Tacke, eine Vereinbarung zur stärkeren Beteiligung mittelständischer Unternehmen am elektronischen Geschäftsverkehr.

Ziel der Initiative sei es, die Nutzung des Internets durch den Mittelstand von derzeit knapp 60 auf 90 bis 95 Prozent zu erhöhen, sagte Tacke. Angesichts der prognostizierten Umsatzrekorde im E-Business seien die Unternehmen auf eine stärkere Nutzung des neuen Mediums für eigene geschäftliche Zwecke angewiesen, so Schoser.

Die praktische Umsetzung der Initiative soll über die regionalen Industrie- und Handelskammern realisiert werden. Dabei würden auch die Kompetenzzentren für einzelne Branchen, die das Wirtschaftsministerium verstärkt aufbaue, mit einbezogen.
Meist gelesen
stats