Redaktionen von DuMont Net nutzen Kartendienst Stepmap

Mittwoch, 08. September 2010
-
-

DuMont Net, die Online-Tochter der Mediengruppe M. DuMont Schauberg, kooperiert seit August mit dem Landkartendienst Stepmap. Online- und Print-Redakteure der Tageszeitungen erhalten so Zugang zu tagesaktuellen Karten und können selbst Karten, die zur Berichterstattung passen, erstellen. "Der größte Vorteil besteht darin, dass wir mit Stepmap in kurzer Zeit eine sehr simple Karte erstellen können", sagt Jürgen Oehler, der den Online-Auftritt des "Kölner Stadtanzeigers" leitet. Mithilfe des webbasierten Online-Tools können Redakteure jederzeit einen Ausschnitt der Welt auswählen und ihn selbst grafisch gestalten. Auch Berichte, Bilder und Filme können dazu ergänzt werden. Mithilfe der Landkarten sollen aktuelle Geschehnisse geografisch leichter einzuordnen sein.

Neben dem Kölner Stadt-Anzeiger verwenden auch die Du-Mont-Titel "Kölnische Rundschau", "Express", die "Hamburger Morgenpost", die "Mitteldeutsche Zeitung" und die "Frankfurter Rundschau" die Karten für ihre Online-Ausgaben. Die Nutzung für die Print-Produkte befindet sich momentan in der Vorbereitung. 

Unter Stepmap.de kann jeder individuell Landkarten erstellen, individuell gestalten und eigenständig verwenden, zum Beispiel im eigenen Blog. Für die Nutzung einiger Funktionen erhebt Stepmap Gebühren, die Grundfunktionen stehen jedoch kostenlos zur Verfügung. hor
Meist gelesen
stats