Red Arrow übernimmt Factual-Entertainment-Spezialisten Left/Right

Dienstag, 07. August 2012
Red Arrow expandiert weiter in den USA
Red Arrow expandiert weiter in den USA

Die Red Arrow Entertainment Group ist weiterhin in Einkaufslaune: Die Tochter von Pro Sieben Sat 1 hat die Mehrheit an dem US-Produktionsunternehmen Left/Right übernommen und damit bereits die dritte Beteiligung in den USA. Left/Right ist die bisher größte Akquisition von Red Arrow. Die Produktionsfirma ist auf Doku-Soaps, Dokumentationen, Gameshows und Celebrity-Reality-Formate spezialisiert und gehört laut Pro Sieben Sat 1 zu den "profiliertesten US-Produzenten im Bereich Factual Entertainment". Left/Right wurde 2005 von Bank Tarver und Ken Druckerman gegründet, die das Unternehmen auch weiterhin führen werden. Gründer Banks Traver kommt ursprünglich von MTV und hat dort erfolgreiche TV-Sendungen wie "True Life" verantwortet. Sein Partner Ken Druckerman arbeitete zuvor an Dokumentationen wie "Frontline" (PBS) mit und war als Produzent und Regisseur für TV-Sender wie A&E oder Discovery tätig. Zu den erfolgreichsten Produktionen von Left/Right zählen Shows wie "Mob Wives" für den Musiksender VH1 oder das dreifach mit einem Emmy Award ausgezeichnete Format "This American Life" für Showtime.

Für Red Arrow ist die Akquisition von Left/Right ein echter Coup: "Die Beteiligung an Left/Right ist ein bedeutender Schritt für uns. Damit werden wir unsere Präsenz im US-Markt noch einmal deutlich ausbauen", betont Jan Frouman, Geschäftsführer von Red Arrow International.

Für Left/Right eröffnet die Beteiligung umgekehrt die Chance zu einer internationalen Expansion: "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Red Arrow. Sie bietet uns die Möglichkeit, unser Geschäft zu globalisieren, internationale Ideen zu entwickeln und zu produzieren", sagt Banks Tarver, Gründer und Geschäftsführer von Left/Right.

Die Red Arrow Entertainment Group ist in den vergangenen Jahren vor allem durch Übernahmen schnell gewachsen. Mittlerweile ist der Produktionsarm von Pro Sieben Sat 1 an 18 Produktionsunternehmen in neun Ländern beteiligt. dh
Meist gelesen
stats