Real Networks steigt ins Video-on-Demand-Geschäft ein

Donnerstag, 05. Dezember 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Real Networks Liberty Media


Der Streaming-Media-Anbieter Real Networks bietet ab sofort einen Video-on-Demand-Service an. Dafür hat das Unternehmen eine Kooperation mit der TV-Gruppe Starz Encore, einer Tochter von Liberty Media, vereinbart. Nutzer sollen künftig für eine noch nicht festgelegte Pauschalgebühr bis zu 100 Filme monatlich auf dem PC und dem Fernsseher ansehen können. Real Networks will mit dem Video-Dienst vor allem die Zahl der Abonnenten für seinen Service Realone-Superpass steigern. Zurzeit hat der Dienst, der unter anderem Nachrichten- und Sportangebote beinhaltet, gut 850.000 Abonnenten, die monatlich rund zehn Dollar zahlen.
Meist gelesen
stats