Ramses-Shortlist steht fest / Grabarz & Partner viermal nominiert

von HORIZONT Online
Mittwoch, 28. März 2012
RMS-Chef Florian Ruckert
RMS-Chef Florian Ruckert


Zum 17. Mal verleiht der Radiovermarkter RMS am 25. April den Kreativpreis Ramses. Nur 19 der über 400 eingereichten Arbeiten haben es auf die Shortlist geschafft, darunter 14 in den Hauptkategorien "Best Audio Brand" und "Best Audio Idea".
Größte Hoffnungen auf eine Auszeichnung können sich Grabarz & Partner mit vier sowie Jung von Matt/Alster mit drei Nominierungen machen. Je zweimal nominiert sind DDB Tribal und Ogilvy, je einmal Scholz & Friends, Serviceplan Campaign und Heye & Partner. Die restlichen fünf Kampagnen sind der Kategorie "Best Audio Talent" zugeordnet und wurden von jungen Kreativen entwickelt.

In jeder Kategorie wird ein je Ramses in Gold, Silber und Bronze vergeben, für herausragende Arbeiten gibt es zudem die Möglichkeit, einen Ramses Grand Prix zu verleihen. Neben den Kreativpreisen wird auch in diesem Jahr wieder eine Auszeichnung in der Kategorie "Best Audio Success" für die Kampagne mit der höchsten Effizienz verliehen.

Die Ramses Gala wird von Matthias Opdenhövel moderiert. Laudatoren sind Fabian Frese, Geschäftsführer Kreation Jung von Matt/Alster, Ralf Heuel, Geschäftsführer Kreation Grabarz & Partner, Britta Poetzsch, Geschäftsführerin Kreation von Serviceplan Sales und Carl-Frank Westermann, Geschäftsführer Wesound. Alle nominierten Spots können unter Ramses-Gala.de angehört werden. sw

Die Shortlist zum Download
Die gesamte Shortlist (zum Vergrößern bitte klicken)
Die gesamte Shortlist (zum Vergrößern bitte klicken)
Newsletter
Holen Sie sich täglich die neusten Nachrichten und Kreationen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Meist gelesen
stats