Raizner wird Breitband-Chef der Deutschen Telekom / T-Online-Chef Holtrop tritt zurück

Freitag, 03. September 2004
Tritt ab: Thomas Holtrop
Tritt ab: Thomas Holtrop

Die Suche der Deutschen Telekom nach einem Vorstand für die Sparte Festnetz/Breitband ist zu Ende. Ab November soll der bisherige Chef von IBM Deutschland, Walter Raizner, die Verantwortung für den neu geschaffenen Vorstandsbereich übernehmen und somit die im Privatkundenmarkt aktiven Divisionen T-Com und T-Online führen.

Damit wird auch die angekündigte Verschlankung des Telekom-Vorstands in die drei operativen Bereiche Breitband/Festnetz, Mobilfunk und Geschäftskunden in die Tat umgesetzt. Neben Raizner wird dem Führungstrio René Obermann angehören, der die Mobilfunksparte T-Mobile leitet. Der Geschäftskundenmarke T-Systems steht Konrad F. Reiss vor. Die drei zentralen Vorstandsbereiche werden weiterhin von Kai-Uwe Ricke (Vorstandsvorsitz), Karl-Gerhard Eick (Finanzen) und Heinz Klinkhammer (Personal) verantwortet.

Der 50-jährige Raizner wird zugleich dem Bereichsvorstand T-Com vorsitzen und damit Nachfolger des Ende März 2004 zurückgetretenen T-Com-Chefs Josef Brauner.

T-Online-Chef Thomas Holtrop, der als Vorstandsmitglied der Muttergesellschaft Deutsche Telekom in den vergangenen Wochen immer wieder als Kandidat für den Breitband-Posten ins Spiel gebracht wurde, wird das Unternehmen dagegen Ende September verlassen. Seine Nachfolge tritt der bisherige Finanzvorstand Rainer Beaujean an.

Bevor Raizner 1984 zu IBM kam, war er unter anderem für Hoechst und Nixdorf tätig. Nach verschiedenen Aufgaben in Vertrieb, Marketing und General Management in Deutschland sowie in Großbritannien und den USA wurde Raizner im Januar 2003 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung IBM Deutschland ernannt. mas
Meist gelesen
stats