Radiozentrale wählt neuen Beirat und bekommt Zuwachs

Freitag, 07. Mai 2010
Die Gattungsinitiative bekommt Zuwachs
Die Gattungsinitiative bekommt Zuwachs

Die Radiozentrale bekommt Zuwachs. NDR Media, Radiopark und NRS Media sind als neue Mitglieder an Bord. Zudem hat die Gattungsinitiative einen neuen Beirat gewählt. Auf Beschluss der Mitgliederversammlung wird künftig der jeweilige Vorsitzende der ARD-Hörfunkdirektorenkonferenz in den 16-köpfigen Beirat einziehen. Aktuell hat Bernhard Hermann vom SWR den Vorsitz des ARD-Gremiums inne. Die Versammlung der Radiozentrale wählte zudem folgende Personen in den Beirat: Udo Becker (Radio NRW), Stefan Berthold (Verlagsgesellschaft Madsack), Berthold Brunsen (Radio Bremen Media), Michael Duderstädt (RTL Radio Deutschland), Roland Finn (Neue Welle Bayern), Kai Fischer (Hit-Radio Antenne), Andreas Fuhlisch (RMS), Ulrich Gathmann (Nordwest-Zeitung/NWZ Funk + Fernsehen), Kristian Kropp (RPR1. und bigFM), Michael Loeb (WDR mediagroup), Philipp von Martius (Studio Gong), Christophe Montague (Radio NRJ), Rainer Poelmann (Regiocast), Esther Raff (AS&S Radio) und Werner Schmaljohann (SWR Media Services). Der Beirat wird für jeweils vier Jahre gewählt und legt die strategischen Ziele der Gattungsinitiative fest. Geschäftsführer der Radiozentrale mit Sitz in Berlin ist Lutz Kuckuck.

Außerdem wurden mit NDR Media, Radiopark und NRS Media drei neue Mitglieder in den Reihen der Radiozentrale begrüßt: NDR Media ist die Vermarktungstochter des Norddeutschen Rundfunks. Das Hamburger Unternehmen Radiopark betreibt das digitale Hörfunkangebot Radioland, das aus dreißig Genrekanälen besteht, die als Internet-Stream und mobil empfangen werden können. NRS Media ist ein Trainings- und Vertriebsunternehmen, das auf Hörfunkanbieter spezialisiert ist. Geschäftsführer von NRS Media ist der ehemalige NRJ-Media-Chef Florian Bumm. dh
Meist gelesen
stats