"Radio macht glücklich": Radio Day präsentiert sich mit neuem Konzept

Freitag, 20. Juli 2012
Radio Day 2012
Radio Day 2012

"Radio macht glücklich" - davon sind die Macher des Hörfunkangebots überzeugt. Auf dem Radio Day 2012 diskutieren sie am 11. September in Köln unter diesem Motto unter anderem darüber, was Radio zum "Mood-Manager" macht, warum Storytelling im Hörfunk an Relevanz gewinnt und Radio die junge Zielgruppe anmacht. Interessierte können sich ab jetzt für den Dreiklang aus Kongress, Lounge und Party anmelden. Organisiert wird die Veranstaltung, deren Konzept komplett überarbeitet wurde, von AS&S Radio, der Radiozentrale und RMS. Laut Ausrichter soll das Event in diesem Jahr noch greifbarer und erlebbarer werden. Dazu soll unter anderem das umfangreiche Kongressprogramm beitragen: Key-Note Speaker Steve Reynolds, Präsident der Reynolds Group
erklärt, wie im Radio emotionale Geschichten mit Relevanz entwickelt werden, die Hörer an eine Marke binden. Im "Content Club" diskutieren Radiomoderatorin Sabine Heinrich (1Live) mit Antenne Bayern-Programmdirektorin Valerie Weber und Energy-Geschäftsführer Martin Liss über die Entwicklung von Radio-Persönlichkeiten und deren Authentizität. Auch Daimler-Manager Ralf Hinz konnte als Referent für den Radio Day gewonnen werden. Er wird in Fortführung des Vortrags "Car Entertainment der Zukunft" von 2011 über das hybride Cockpit und seine Verbindung zum digitalen Empfangswesen sprechen.

Liveradio-Erlebnisse versprechen die Veranstalter auf der neuen Radio Day Bühne. So werden unter anderem Jupiter Jones für das musikalische Vergnügen der Kongressteilnehmer verantwortlich sein. In der Radio Day Lounge können Vermarkter, Sender und Servicedienstleister ihre Produkte präsentieren und in einer offenen Arena eigene Themen mit dem Publikum diskutieren. hor 
Meist gelesen
stats