„Radio is King“: Robbie Williams ehrt Gewinner beim Deutschen Radiopreis

Mittwoch, 05. September 2012
Robbie Williams kommt nach Hamburg (Foto: Universal Music/Julian Broad/Farrell Music Ltd.)
Robbie Williams kommt nach Hamburg (Foto: Universal Music/Julian Broad/Farrell Music Ltd.)

Robbie Williams, der als einer der meistgespielten Popstars im Radio gilt, wird am 06. September 2012 als Laudator bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises auftreten. Auf eigenen Wunsch überreicht er hierbei den Preis der Kategorie „Beste Innovation“. Der Popstar möchte damit die Kreativität und Lebendigkeit des Mediums Radio auszeichnen. „Ohne Radio wäre ich nichts“, so Williams. Dieser Meinung sei er schon immer und er sei dankbar, dass das Radio überall in Europa immer zu ihm gehalten habe. „Mehr kann man sich als Auszeichnung für das Medium Radio nicht wünschen“, so Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk und Vorsitzender des Beirats Deutscher Radiopreis.

Die Verleihung wird, live oder zeitversetzt, ab 20.05 Uhr bundesweit von über 60 öffentlich-rechtlichen und privaten Radiosendern, den Dritten Fernsehprogrammen der ARD sowie auf Eins Plus übertragen. Weiterhin ist die von Barbara Schöneberger moderierte Veranstaltung im Internet als Video-Livestream zu sehen. Die Gala wird begleitet von vielen musikalischen Stars, wie den Pet Shop Boys und Laudatoren, wie Altbundespräsident Richard von Weizsäcker.

Dieses Jahr haben sich 120 Sender mit 252 Produktionen beworben, um in einer der zehn Kategorien ausgezeichnet zu werden. Davon wurden durch die Jury des Grimme-Institus 30 Sendungen und Protagonisten nominiert.

Stifter der im Hamburger Hafen stattfindenden Verleihung sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios. Neben dem Grimme-Institut sind auch die Freie und Hansestadt Hamburg, die Radiozentrale und die Radio-Vermarkter AS&S Radio und RMS als Kooperationspartner. hor
Meist gelesen
stats