Radio Regenbogen testet HD Radio

Dienstag, 24. Juli 2007

Radio Regenbogen und der Netzbetreiber Media & Broadcast von T-Systems testen ab Ende August den digitalen Hörfunkstandard HD Radio über UKW. HD Radio ermöglicht es, analog über UKW ausgestrahlte Radioprogramme gleichzeitig auch digital zu verbreiten und auf dieser Frequenz zusätzliche Programme und Datendienste anzubieten. In den USA senden bereits rund 1300 Radiostationen mit dieser Technik. "Der Hörer im Rhein-Neckar-Raum kann mit seinem normalen UKW-Radio wie bisher das Radio Regenbogen-Programm auf der Frequenz 102,8 empfangen. Mit einem neuen HD Radio kommt er darüber hinaus in den Genuss unserer neuen Formate Regenbogen Gold sowie Regenbogen Comedy", so Gregor Spachmann, Geschäftsführer von Radio Regenbogen.

Der Modellversuch wird von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) unterstützt. Thomas Langheinrich, Präsident der LFK: "Mit diesem Versuch wollen wir herausfinden, ob HD Radio für unsere Veranstalter ein sinnvolles digitales Zusatzangebot darstellt. dh

Meist gelesen
stats