Radio-MA 2005/I: Antenne Bayern gewinnt

Mittwoch, 09. März 2005

Antenne Bayern hat der Konkurrenz wieder einmal gezeigt, wer die Lederhosen an hat: Nach dem Auf und Ab vorheriger MA-Wellen dürfen sich die Münchner über 102.000 zusätzliche Hörer freuen - das größte absolute Plus der Radio-MA 2005/I. Insgesamt kommt Bayerns Marktführer auf 789.000 Hörer in der Durchschnittsstunde. Vor allem am Morgen sammelten die Münchner Punkte. Der Konkurrent Bayern 3 gewann 61.000 Hörer (621.000). Dafür mussten Bayern 4 Klassik (minus 43.000), Bayern 2 (minus 18.000) und Energy Münchnen (minus 11.000) Federn lassen.

Das dickste Minus verbucht allerdings Hit-Radio FFH. Nachdem schon in der vergangenen MA viele Hörer außerhalb des Kerngebiets absprangen gehen nun 58.000 Hörer verloren. Mit 559.000 Hörern ist FFH dennoch zum zwanzigsten Mal in Folge Marktführer in Hessen. Reichweitenstärkster deutscher Anbieter bleibt Radio NRW mit 1,458 Millionen Hörern. Im Osten geben PSR (minus 27.000) und Jump (minus 28.000) nach, während MDR 1 in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen deutlich gewinnt. Insgesamt erreichen die deutschen Radios 17,951 Millionen Hörer. he
Meist gelesen
stats