Radio-MA 2003/I: Jugendwellen liegen im Aufwind

Mittwoch, 05. März 2003

Wie gewonnen, so zerronnen: Der vorjährige Shooting-Star Bayern 3 ist nach den absoluten Reichweitenzahlen der aktuellen Mediaanalyse Radio 2003/I der große Verlierer. 53.000 Hörer büßt die öffentlich-rechtliche Popwelle ein und erreicht nurmehr 576.000 Hörer. Da tröstet es nur wenig, dass dem Konkurrenten Antenne Bayern ebenfalls 33.000 Hörer in der werbeführenden Durchschnittsstunde abhanden kommen. Freuen kann sich dagegen MDR 1 Radio Thüringen, das mit plus 48.000 Hörern den größten Zuwachs verzeichnet und nun 247.000 Hörer zählt.

Bundesweit liegen die Jugendradios im Aufwind. Prozentual gesehen ist die hessische Jugendwelle HR XXL mit einem Zuwachs von 40 Prozent der Reichweitengewinner der Nation. Der private Konkurrent Planet Radio behauptet sich mit einem leichten Zugewinn von 2,7 Prozent. Eins Live, Jump, Sunshine Live und Project 89.0 verbuchen allesamt ein Plus. Die Altrocker dagegen sind out: Den größten prozentualen Hörerschwund verbucht Rockland Sachsen Anhalt mit minus 43,6 Prozent auf 22.000 Hörer. Newcomer 107.8 Antenne erreicht 36.000 Hörer, Aachen 100,eins zählt auf Anhieb 16.000 Hörer. sch
Meist gelesen
stats