Radio Day zieht 4000 Besucher an

Donnerstag, 25. April 2002

Über 4000 Besucher hat der Radio Day heute in Köln versammelt. 45 Aussteller präsentieren Angebote und Programme rund ums Radio. "Mit 60 Prozent Kunden unter den Besuchern hat sich das Branchenevent am Markt durchgesetzt", sagt Achim Rohnke, Geschäftsführer der ARD-Werbung Sales & Services. Die Zukunft des Werbeträgers Radio, der im rückläufigen Markt unter Druck geraten ist, sieht Rohnke optimistisch. "Wir spüren positiven Rückenwind", erklärt er mit Blick auf das Frühjahrsgutachten der Wirtschaftsinstitute.

Die ARD-Werbung erwarte insgesamt ein stabiles Umsatzniveau mit rund 86 Millionen Euro brutto in diesem Jahr. Gerade in den letzten Monaten habe der Hörfunk seine Stärken als flexibler, schneller Werbeträger nutzen können. Das Radio sei eine Art Frühindikator für die wieder anspringende Konjunktur. Potenziale sieht Rohnke im Neukundengeschäft mit Finanzdienstleistern und der Pharmaindustrie, zudem will die ARD-Werbung mit Cross-Media-Paketen bei der Fußball-WM punkten.
Meist gelesen
stats