Radio Day fällt 2013 aus

Donnerstag, 29. November 2012
Das Gattungsevent wird neu konzipiert und pausiert im kommenden Jahr
Das Gattungsevent wird neu konzipiert und pausiert im kommenden Jahr


Der Radio Day 2012 war noch nicht zu Ende, da diskutierten viele Gäste schon darüber, ob das Gattungsevent noch viel Sinn macht. Nun haben AS&S Radio und RMS entschieden: In dieser Form nicht. 2013 wird die Veranstaltung daher ausfallen. Stattdessen überlegen die beiden Vermarkter eine Roadshow zu veranstalten und sich gemeinsam in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München zu präsentieren. Die Abendveranstaltungen sollen von Mai bis Juli stattfinden. Ein konkretes Konzept und der inhaltliche Schwerpunkt werden gerade erarbeitet.

Der Radio Day soll nach der Pause dann 2014 mit einem klaren Schwerpunkt auf Vermarktungsthemen neu an den Start gehen. In den vergangenen Jahren waren die Vortragsthemen häufig weit ab vom Thema Radio, bunte Einsprengsel aus dem Programm sollten für gute Laune sorgen, verwässerten das Event aber eher. Das Programm soll denn auch künftig keine Rolle mehr spielen.

Auch zeitlich dürfte es eine Veränderung geben. Dieses Jahr war der Radio Day eine Woche nach dem Deutschen Radiopreis, so dass viele aus der Branche nur eine Veranstaltung besuchten. pap
Meist gelesen
stats