Radio Bremen erwirtschaftet Überschuss von knapp 3,5 Millionen Euro

Montag, 07. Juli 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Überschuss Radio Bremen Bremen Aufwendung Heinz Glässgen


Radio Bremen konnte 2002 einen Überschuss von knapp 3,5 Millionen Euro erzielen. Den Aufwendungen in Höhe von 89,5 Millionen Euro (2001: 102,9 Millionen Euro) standen Erträge von 93 Millionen Euro (2001: 96,4 Millionen Euro) gegenüber. Mit dem Überschuss soll der Fehlbetrag aus dem vorangegangenen Geschäftsjahr von 3,36 Millionen Euro ausgeglichen werden. "Im Jahr 2002 haben wir den Prozess der strukturellen Veränderungen konsequent fortgesetzt", erklärt Radio-Bremen-Intendant Heinz Glässgen: "Nach den im Jahr 2001 umgesetzten Einsparungen bei unseren Hörfunk-Programmen stand das Jahr 2002 neben weiterem Personalabbau vor allem im Zeichen der Planungen zur Zusammenlegung unserer beiden Betriebsstätten an einem Standort". he
Meist gelesen
stats