RTV gewinnt F&M als neuen Hauptaktionär

Mittwoch, 30. November 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Insolvenz Wien Markus Reischl


Der zuletzt von der Insolvenz bedrohte Münchner TV-Produzent RTV Family Entertainment hat mit F&M Film und Medien in Wien einen neuen Hauptaktionär. F&M hat das Aktienpaket von knapp 90 Prozent von dem bisherigen Hauptaktionär Ravensburger übernommen. 18 Prozent der von F&M erworbenen Anteile werden an das RTV Management übertragen. Zudem verzichten Ravensburger und die wichtigsten Hauptgläubiger von RTV auf große Teile ihrer Forderungen. Damit verfügt das Produktionsunternehmen nach eigenen Angaben sowohl finanziell als auch operativ wieder über eine solide Basis: die Verschuldung von vormals knapp 26 Millionen Euro reduziert sich auf etwa 2,5 Millionen Euro. RTV-Vorstand Markus Reischl: "Nach langer Zeit können wir wieder konstruktiv nach vorne blicken und kostendeckend und gesichert unser Geschäft entwickeln." mh
Meist gelesen
stats