RTL will Pay-TV-Kanäle starten

Montag, 15. Mai 2006
RTL-Chefin Anke Schäferkordt: Neue Erlösquellen
RTL-Chefin Anke Schäferkordt: Neue Erlösquellen
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL ProSiebenSat.1 Christian Körner Kabel Deutschland


Nach Pro Sieben Sat 1 will nun auch der Kölner Sender RTL digitale Abo-Kanäle launchen. Drei Pay-TV-Kanäle sollen noch in diesem Jahr on Air gehen. Zwei der neuen Angebote sollen sollen fiktionale Programme wie RTL-Serien oder auch TV-Filme zeigen, der dritte Kanal wird mit hauseigenen Lifestyle- und Coaching-Formaten wie "Einsatz in vier Wänden" bestückt, bestätigt RTL-Sprecher Christian Körner auf Nachfrage. Ziel sei es, neue Umsatzquellen zu erschließen. Die Spartenkanäle können über Kabel Deutschland und Unity empfangen werden, außerdem plant der Sender, seine Programme in absehbarer Zukunft per Video-on-Demand (VoD) anzubieten. Über Termine oder Bezugs-Preise schweigt sich RTL aus, ebenso über laufende Investitionen. gen

Meist gelesen
stats