RTL steigert im 1. Quartal Umsatz und Gewinn

Donnerstag, 06. Mai 2010
Zeiler rechnet mit Verbesserung
Zeiler rechnet mit Verbesserung

Wie Pro Sieben Sat 1 legt auch die RTL Group im 1. Quartal 2010 deutlich zu und profitiert von der spürbaren Erholung im TV-Werbemarkt, die seit dem 4. Quartal 2009 anhält. Der Luxemburger Konzern, der zu 90 Prozent Bertelsmann gehört, hat den Umsatz um 10,1 Prozent auf 1,308 Milliarden Euro gesteigert, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Reported Ebita) um 126,4 Prozent auf 197 Millionen Euro. Vor allem das Wiederanziehen in den wichtigen Märkten Deutschland, Frankreich und Großbritannien habe sich im 1. Quartal bemerkbar gemacht. Besonders die wichtigste Tochter Mediengruppe RTL Deutschland, hebt der Konzern hervor.  "In Deutschland schnitt die Senderfamilie der RTL Group deutlich besser ab als der Gesamtmarkt", teilt das Unternehmen mit. Auch beim Ergebnis hätten die Deutschen einen deutlichen Beitrag geleistet.

Angesichts der momentanen positiven Geschäftsentwicklung erwartet RTL-Group-CEO Gerhard Zeiler die Ergebnisse vom vergangenen Jahr zu übertreffen. Eine konkrete Prognose veröffentlicht - wie Pro Sieben Sat 1 - aber auch die RTL Group nicht. "Die Entwicklungen auf den zahlreichen Werbemärkten kann nur zu einem sehr kleinen Grad vorhergesagt werden", teilt das Unternehmen mit. Der Grund: Derzeit könne niemand sagen, wie sich das wichtige 4. Quartal 2010 entwickele. in den letzten drei Monaten des Jahres 2009 hatten vor allem die TV-Konzerne von kurzfristig vor Jahresende noch freigegeben Budgets der Werbungtreibenden profitiert. pap
Meist gelesen
stats