RTL setzt auf Sitcoms, Pferdeflüsterer und Formel 1

Mittwoch, 22. August 2001

RTL-Geschäftsführer Gerhard Zeiler (46) hat eine Programmoffensive angekündigt: "Wir werden sowohl 2001 als auch 2002 mehr für das Programm ausgeben als im jeweiligen Vorjahr". In der kommenden TV-Saison erwarte die Zuschauer ein hochwertiges, facettenreiches Mainstream-Programm. Im Herbst sendet RTL wieder diverse, so genannte Event-Movies. Das Fantasy-Abenteuer "Lenya - Die größte Kriegerin aller Zeiten" sowie der Katastrophenfilm "Pest - Die schlimmste Geißel der Menschheit" sollen das RTL-Movie-Angebot in den nächsten Monate besonders profilieren.

Für das nächste Jahr produziert der Sender gemeinsam mit Hallmark Entertainment das Dinosaurier-Spektakel "Dinotopia" mit einem Budget von 180 Millionen Mark. "Eigenproduzierte Fiction bleibt gemeinsam mit Wer wird Millionär? der Schwerpunkt der Primetime bei RTL", betont Gerhard Zeiler, "das sehen Sie an der Anzahl der Stunden, die wir am Hauptabend mit unseren Serien, TV-Movies und Sitcoms bespielen." 25 Movies wird der Sender in der nächsten Saison in Auftrag geben.

Auch bei den Sitcoms baut RTL sein Angebot aus. Im September startet die Girlie-Sitcom "Mein Leben & Ich", darüber hinaus gibt es weitere Sitcoms mit RTL-Comedians wie "Bernds Hexe", "Kalle kocht" oder "Zum letzten Kliff". Von den Hollywood-Blockbustern zeigt RTL unter anderem die Filme "Die Mumie", "Der Pferdeflüsterer" und "Die Braut, die sich nicht traut". Im Sportbereich überträgt RTL Wettkämpfe aus Skispringen, Formel 1 und der Champions League. Informationsdirektor Hans Mahr: "Wir liegen mit unserer Überlegung ganz richtig, dass Fußball genauso wie die anderen großen Sportarten ein Event ist, auf das man sich freut und das man live und damit ohne Zeitverzögerung konsumiert."

Beim Informationsangebot wirft die kommende Bundestagswahl bereits ihre Schatten voraus: In zehn Ausgaben des Polit-Talks "Im Kreuzfeuer" sollen Deutschlands Spitzenpolitiker Farbe bekennen. Mit der vierteiligen Dokumentation "Krisen, Kanzler, Koalitionen" beleuchtet RTL-Nachrichten-Anchor Peter Kloeppel die deutsche Geschichte seit 1945. Hans Mahr: "Wir sind Marktführer bei den Jung- und Erstwählern. Das ist eine große Verantwortung. Wir sehen die politische Berichterstattung insgesamt selbstverständlich als Aufgabe für einen großen Fernsehsender wie RTL."
Meist gelesen
stats