RTL gibt neue Action-Serie "Entführt - in fremder Gewalt" in Auftrag

Mittwoch, 26. Mai 2010
Partick Heyn spielt in "Entführt - in fremder Gewalt" (Foto: Agentur-stoerzel.de)
Partick Heyn spielt in "Entführt - in fremder Gewalt" (Foto: Agentur-stoerzel.de)

Nach dem Erfolg der beiden 2009 gestarteten Actionserien "Lasko" und "Countdown" versucht es RTL mit einer weiteren Serie. Diese Woche starten in Berlin und Umgebung die Dreharbeiten für "Entführt - in fremder Gewalt". Produziert wird der 45 Minuten lange Pilotfilm von Faktor Sechs. Im Mittelpunkt steht Caspar Kaufmann, ein Experte für Entführungsfälle und Leiter einer Sonderheit. Er wird gespielt von Patrick Heyn (Foto). Kaufmann wurde als kleiner Junge selbst entführt. Er wird unterstützt von der erfahrenen Liz Tilow (Sarah Besgen), dem Draufgänger Dennis Schreiber (Max Kidd) und Tessa Zepp (Pegah Ferydoni), die frisch von der Polizeischule gekommen ist.

Mit den ersten Staffeln von "Lasko" und "Countdown" konnte RTL 2009 gute Quoten von durchschnittlich jeweils 17,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erzielen. Die Serie um die Komissare Jan Brenner (Jan Ströbel) und seine Kollegin Leo Bongartz (Chiara Schoras) hatte im Verlauf der 1. Staffel zwar mit rückläufigen Quoten zu kämpfen, die Ergebnisse waren trotzdem bemerkenswert - erschien die deutsche Serie doch in den vergangenen Jahren als ein Quotenkiller.

Für "Lasko", in dessen Mittelpunkt ein von Mathis Landwehr gespielter, kämpfender Mönch steht, und "Countdown" hat RTL bereits die 2. Staffel in Auftrag gegeben. "Lasko" wird seit April gedreht. Die acht neuen Folgen sollen im Herbst diesen Jahres laufen. Die 2. Staffel von "Countdown" sollen erst im Frühjahr 2011 ausgestrahlt werden.  pap
Meist gelesen
stats