RTL führt neue Dachmarke in Deutschland ein

Mittwoch, 07. November 2007
Will die Zusammengehörigkeit aller RTL-Aktivitäten deutlich machen: Anke Schäferkordt
Will die Zusammengehörigkeit aller RTL-Aktivitäten deutlich machen: Anke Schäferkordt

Die deutsche RTL-Sendergruppe tritt ab sofort unter dem Namen Mediengruppe RTL Deutschland auf. Das von der Agentur Meta Design entwickelte Label soll als Dachmarke für alle Aktivitäten der Gruppe dienen. Das neue Label schließt neben den Fernsehsendern RTL, Vox, N-TV, den Beteiligungen an Super RTL und RTL 2 auch die neuen digitalen Spartenkanäle, den Vermarkter IP Deutschland sowie die neuen digitalen Angebote wie das Videoportal Clipfish oder das Video-on-Demand RTL Now mit ein. "Wir haben starke Sendermarken, aber im Zuge der Digitalisierung auch diverse neue Geschäftsfelder aufgebaut", begründet RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt den Schritt: "Wir haben die Dachmarke Mediengruppe RTL Deutschland geschaffen, weil sie die Zusammengehörigkeit all unserer Aktivitäten ausdrückt."
Das neue Logo
Das neue Logo
 

Die neue CI macht insbesondere im Geschäftsbereich deutlich, welche Unternehmungen zur Mediengruppe RTL Deutschland gehören. Die Strategie der Eigenständigkeit starker Publikums- und Sendermarken bleibt davon unberührt. "Die Mediengruppe RTL Deutschland ist eine reine Business-to-Business-Marke, die ganz bewusst nicht in Konkurrenz zu unseren starken Sendermarken treten soll", erläutert Schäferkordt. Die Mediengruppe RTL Deutschland wird 2008 in ein gemeinsames Sendezentrum in Köln-Deutz umziehen. dh

Mehr zu der neuen Dachmarke der Mediengruppe RTL Deutschland lesen Sie im Interview mit Anke Schäferkordt in HORIZONT Ausgabe 45/2007, die am 8. November erscheint.

Meist gelesen
stats