RTL entwickelt Logo für Product Placement

von Juliane Paperlein
Montag, 15. Juni 2009
Das Logo für Product-Placement (im Bild oben rechts)
Das Logo für Product-Placement (im Bild oben rechts)

Für das voraussichtlich ab 2010 erlaubte Product Placement hat RTL nun einen Logo-Entwurf vorgelegt. Das Logo mit dem Zusatz "Unterstützt durch Produktplatzierung" könnte nach dem Vorschlag von RTL am rechten oberen Bildrand eingeblendet werden.

Derzeit diskutieren die Bundesländer darüber, wie die von der EU in der Mediendienste-Richtlinie vorgegebenen Möglichkeiten für Produktplatzierungen (PP) in nationales Recht umgewandelt werden. Die Details regelt der 13. Rundfunkänderungsstaatsvertrag, der Ende Dezember in Kraft treten soll. Die Diskussion darum, was im Rahmen der Liberalisierung möglich sein soll, wird derzeit heftig geführt. Während die TV-Sender mit nur geringen Mehreinnahmen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich rechnen, rufen andere Experten höhere Beträge auf. Auf einer Veranstaltung der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein hat Mark Schwieger, International Creative Director und Partner von Scholz & Friends, geschätzt, dass PP bis zu 10 Prozent zu den Finanzierungskosten von Produktionen beitragen wird. Er glaubt, dass PP außerdem in den nächsten 10 bis 15 Jahren zu einer wichtigen Werbeform avancieren wird. pap
Newsletter
Holen Sie sich täglich die neusten Nachrichten und Kreationen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.


Meist gelesen
stats