RTL: Verfahren wegen Schleichwerbung bei Big Brother

Dienstag, 17. Juli 2001

Das im November vorigen Jahres von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk (NLM) eingeleitete Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den RTL-Auftragsproduzenten Endemol ist nun auch auf den Sender RTL ausgedehnt worden. Das Verfahren bezieht sich auf die Sendung "Big Brother - Der Einzug" vom 16. September letzten Jahres.

Nach Ansicht der NLM hatte Moderator Oliver Geißen den Reisemobilhersteller Hymer mehrfach preisend hervorgehoben und eine Reihe neuer Modelle plakativ in Szene gesetzt. Hierin sah die NLM einen Verstoß gegen das Schleichwerbungsverbot. Da RTL als Rundfunkveranstalter geeignete Maßnahmen zur Verhinderung der unerlaubten Werbung hätte treffen müssen, ist wegen fahrlässiger Aufsichtspflichtverletzung ein Bußgeldbescheid in Höhe von 50.000 Mark verhängt worden.
Meist gelesen
stats