RTL Radio Deutschland mit Start ins Jahr zufrieden

Freitag, 24. Februar 2006

RTL Radio Deutschland blickt bezüglich der Bruttowerbeumsätze auf einen erfolgreichen Start ins Jahr zurück. Nach eigenen Angaben liegen die Bruttowerbeumsätze der RTL Radio Vermarktung im Januar dieses Jahres über denen des Vorjahresmonats, die bereits sehr hoch gewesen seien. Einen Grund dafür sieht in Berlin ansässige Unternehmen in der guten Performance der größten Beteiligungen von RTL Radio Deutschland. So hat 104.6 RTL laut Nielsen Media Research im Januar 32,5 Prozent brutto gegenüber dem Vorjahresmonat gewonnen und rangiert nun bei 1,29 Millionen Euro, bei Radio Brocken sind es plus 86,5 Prozent (auf 555.000 Euro), bei Hitradio RTL Sachsen plus 26,9 Prozent (auf 725.000 Euro).

Auch in der Radio-Media-Analyse 2005/II haben viele der wichtigsten Beteiligungen von RTL Radio Deutschland deutlich zugelegt. Der Sender 104.6 RTL macht laut MA 2005/II gegenüber der Vor-MA ein Plus von 10,2 Prozent auf 140.000 Hörer in der Durchschnittsstunde. Hitradio RTL Sachsen macht 14,8 Prozent gut (132.000 Hörer). Radio Brocken bleibt in Sachsen-Anhalt mit minus 1,5 Prozent (132.000 Hörer) nahezu stabil.

In HORIZONT-Ausgabe 8/2006 hat sich ein Fehlerteufel eingeschlichen. Dort heißt es, dass RTL Radio in der MA 2005/II ein Minus von rund 13 Prozent gegenüber der MA 2005/I eingefahren hat. Die Zahl bezieht sich jedoch auf den Sender RTL Radio - Die besten Hits aller Zeiten und nicht auf die Reichweite der von RTL Radio Deutschland vermarkteten Angebote. HOR







Meist gelesen
stats