RTL-Radio-Chef von zur Mühlen entlassen

Mittwoch, 24. März 1999

Der Beurlaubung Bernt von zur Mühlens vergangene Woche folgt der Verlust seines Jobs als Geschäftsführer des Radiosenders 104.6 RTL und Vorsitzender der RTL Radio Deutschland Holding. Bei der Muttergesellschaft CLT-Ufa wird die Entscheidung damit begründet, daß von zur Mühlen die Verantwortung an der Ausstrahlung des fingierten Gesprächs von Gerhard Schröder mit dem vermeintlichen Roman Herzog trage, zu der er sein vorheriges Einverständnis gegeben hatte. Jürgen Filla, Geschäftsführer der RTL Radio Deutschland Holding, wird übergangsweise die Funktion von von zur Mühlen wahrnehmen.
Meist gelesen
stats