RTL-Gruppe plant keinen Kauf der Tele-München-Gruppe

Montag, 14. Februar 2005

Entgegen anderslautenden Branchenmeldungen plant RTL keine Übernahme der Tele-München-Gruppe. "An den Gerüchten ist nichts dran", sagte der Chef der RTL-Gruppe, Gerhard Zeiler. Auch Tele-München-Chef Herbert Kloiber dementierte Spekulationen um den Verkauf. "Wir werden nicht verkaufen", sagte er. Tele München hat 2004 einen Umsatz von rund 225 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Gewinn lag bei 16,3 Millionen Euro. Die Firma handelt mit Lizenzrechten und besitzt gemeinsam mit Disney 31,5 Prozent an RTL 2 sowie 100 Prozent am Sender Tele 5.

Bei einem Erwerb der Tele-München-Gruppe hätte RTL auch die Mehrheit über den kleinen Bruder RTL 2 - Voraussetzung wäre, dass auch Disney seinen Anteil abtreten würde. Schon nach der Ablösung von RTL-2-Geschäftsführer Josef Andorfer am 1. Februar hatte der Mitgesellschafter (1,1 Prozent) Burda Media der RTL-Gruppe vorgeworfen, mit diesem Schritt den Münchner Sender in ihre Konzerninteressen eingliedern zu wollen. Helmut Markwort, der Burda bei RTL II vertritt, protestierte in der "Berliner Zeitung" gegen die "Gleichschaltung von Sendern", die von Konzernzentralen gesteuert würden. nr
Meist gelesen
stats