RTL Group zieht sich aus Griechenland zurück

Freitag, 06. Januar 2012
Gerhard Zeiler zieht einen Schlussstrich unter die griechischen Aktivitäten
Gerhard Zeiler zieht einen Schlussstrich unter die griechischen Aktivitäten


Die RTL Group zieht die Konsequenzen aus der tiefgreifenden Rezession in Griechenland und zieht sich von der hellenischen Halbinsel zurück. Der TV-Konzern verkauft seinen 70-prozentigen Anteil an der Alpha Media Group an den Mitgesellschafter Dimitris Contominas. Der griechische Unternehmer hält aktuell 30 Prozent an der Gruppe. Beide Seiten bedauern in einer Mitteilung den Rückzug der RTL Group aus Griechenland ausdrücklich - allerdings sah man bei RTL aufgrund der Krise in Griechenland offenbar keine Perspektive mehr für das Engagement. Seit der Übernahme des Senders im Dezember 2008 ist der griechische Werbemarkt um über 50 Prozent eingebrochen. Allein im ersten Halbjahr 2011 lag das Minus bei 29,3 Prozent.

Die RTL Group weist in ihrem Halbjahresbericht für den größten Sender der Gruppe Alpha im gleichen Zeitraum einen Umsatzrückgang von 27,5 Prozent aus. Das operative Ergebnis der Gruppe rutschte mit 16 Millionen Euro noch weiter ins Minus als zuvor. Bei der Übernahme der Alpha Media Group im Jahr 2008 hatte RTL noch mit einem jährlichen Wachstum des griechischen Werbemarktes von 6 bis 7 Prozent pro Jahr gerechnet.

Die Alpha Media Group ist der drittgrößte Rundfunkanbieter Griechenlands. Zu dem Unternehmen gehört der nationale Sender Alpha TV, ein regionaler Sender, zwei Radiostationen und eine Produktionsfirma. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die griechischen Wettbewerbsbehörden und soll im ersten Quartal 2012 erfolgen. Zum Kaufpreis macht die RTL Group keine Angaben. dh
Meist gelesen
stats