RTL Group legt bei Umsatz und Ebita zu

Mittwoch, 05. März 2008
Gerhard Zeiler zieht positive Bilanz
Gerhard Zeiler zieht positive Bilanz

Die RTL Group hat im vergangenen Jahr einen Umsatz - bereinigt um Käufe und Verkäufe - von 5,6 Milliarden Euro erzielt. Das entspricht einem Plus von 3,2 Prozent. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita, bereinigt) liegt bei 933 Millionen Euro (plus 4,9 Prozent). "2007 war das erfolgreichste Geschäftsjahr in der Geschichte der RTL Group", sagt Gerhard Zeiler, Chief Executive Officer der Gruppe. Vor allem die Senderfamilien in Deutschland, den Niederlanden und Belgien sowie die Group M in Frankreich hätten zu diesem Ergebnis beigetragen.

2007 hat die RTL Group einen Nettoprofit (Anteilseigner) von 563 Millionen Euro gemacht und damit deutlich schlechter abgeschnitten als im Jahr zuvor (890 Millionen Euro). Dafür ist unter anderem die Kartellamts-Strafzahlung für die deutsche Vermarktungstochter IP Deutschland verantwortlich.

Die RTL Group betreibt 42 Fernsehsender und 32 Radiostationen in Europa. Knapp 90 Prozent der Anteile an der Gruppe werden von Bertelsmann gehalten, der Rest befindet sich in Streubesitz.
Meist gelesen
stats