RTL Group erwirtschaftet Rekordgewinn

Mittwoch, 30. August 2006

Die RTL Group hat im ersten Halbjahr 2006 Umsatz und Gewinn kräftig steigern können. Der Umsatz lag in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres bei 2,85 Milliarden Euro, ein Plus von 19,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte um 26,5 Prozent auf 478 Millionen Euro. Das gute Ergebnis ist laut RTL in erster Linie auf anziehende Werbemärkte zurückzuführen. In allen Ländern außer Großbritannien stiegen die Werbeeinnahmen. Bei der deutschen RTL Gruppe stieg das Ebitda um 40 Prozent. Der Gewinn der Produktionstochter Fremantle Media schoss um 75 Prozent nach oben. RTL Croatia lieferte zwei Jahre nach dem Start zum ersten mal ein positives Ergebnis ab. Der Umsatzanteil der nicht-klassischen Geschäftsfelder stieg von 37 auf 40 Prozent. M6 Mobile in Frankreich verzeichnet ein Jahr nach dem Start 500.000 Abonnenten; die interaktive Gameshow "Quizmania" von Fremantle, die in England, Australien und Polen läuft, generierte im ersten Jahr kumuliert über 50 Millionen kostenpflichtige Anrufe. Zu den Aussichten für das zweite Halbjahr sagt RTL-Group-Chef Gerhard Zeiler: "In Bezug auf die weitere Entwicklung des Werbemarktes in der zweiten Jahreshälfte bleiben wir vorsichtig, aber optimistisch." dhe
Meist gelesen
stats