RTL Group: Neues Management und Umsatzplus

Montag, 17. März 2003

Trotz der schwierigen Situation auf den Werbemärkten konnte Europas größtes TV-Unternehmen, RTL Group, seine Verluste im vergangenen Jahr deutlich verringern. Nach einem Fehlbetrag von 2,5 Milliarden Euro 2001 habe das Minus im vergangenen Jahr noch 56 Millionen Euro betragen, teilte die Bertelsmann-Tochter heute in Luxemburg mit. Der Umsatz stieg um 7,6 Prozent auf 4,36 Milliarden Euro. Das Ebitda nach Abzug von Restrukturierungskosten und Anlaufverlusten beträgt 424 Millionen Euro (plus 53,6 Prozent).

Gleichzeitig mit den Bilanz-Zahlen präsentierte die RTL Group ihr neues Management. Danach besteht die Führungsspitze künftig aus vier Managern: Dem frisch gekrönten RTL-Group-CEO Gerhard Zeiler steht Thomas Hesse, bisher Chief Strategic Officer von BMG in New York, als Chief Strategy Officer RTL Group zur Seite. Weitere Mitglieder sind Thomas Rabe als Chief Financial Officer und der CEO von Fremantle Media Tony Cohen. Nicolas Tavernost, CEO des französischen Senders M6, soll dem Executive Committee als "permanent geladenes" Mitglied beratend zur Seite stehen. Der bisherige Chief Strategy Officer, Bruno Chauvat, verlässt das Unternehmen. he
Meist gelesen
stats