RTL 2 will RTL verklagen

Montag, 11. Februar 2008
-
-

Der Sender RTL 2 erwägt, seinen Gesellschafter RTL Group sowie dessen Konkurrenten Pro Sieben Sat 1 auf Schadensersatz in Millionenhöhe zu verklagen. Wie aus Vermarkterkreisen bestätigt wird, sieht sich RTL 2 durch kartellrechtswidrige Vereinbarungen der beiden großen Privatsender bei der Werbezeitenvermarktung um über 60 Millionen Euro geschädigt. Im vergangenen Herbst hatten RTL und Pro Sieben Sat 1 bereits ein Bußgeld von 96 beziehungsweise 120 Millionen Euro gezahlt, um ein entsprechendes Verfahren beim Bundeskartellamt abzukürzen. Die Behörde hatte ermittelt, weil das Rabattsystem der Anbieter kleinere Sender bei der Werbevermarktung benachteiligt habe.

An RTL 2 sind neben RTL (35,9 Prozent) auch die Verlage Bauer und Burda sowie die Tele München Gruppe beteiligt.
Meist gelesen
stats