RTL 2 stellt Erotikprogramme ein

Mittwoch, 28. November 2001

Statt sexy Sofa-Püppchen, erotischer Clips und anderer nächtlicher Höhepunkte steht bei RTL 2 ab Januar nur noch Jugendfreies auf dem Programm. "Spaß ja, Sex nein", ist das neue Konzept von RTL-2-Chef Josef Andorfer.

Echte Menschen und echtes Fernsehen seien angesagt, das heiße Real-Life-TV, Musik, Serien, Spielfilme, Infotainment und Kindersendungen. Die Erkenntnis kam Andorfer anlässlich der Lektüre einer Rheingold-Studie. Danach ist die große Mehrheit der 14- bis 29-Jährigen an Sex im Fernsehen nicht interessiert.

Den Gesellschaftern Herbert Kloiber und RTL Group ging es seit einiger Zeit ebenso. Denn obgleich Formate wie der Tele-Erotik-Shop "Late Night Fantasy" mit durchschnittlich 5,8 Prozent gute Marktanteile über dem Senderschnitt erzielten, sank das Image sukzessive in den Keller. "Die Entscheidung von RTL 2, Sex aus dem Programm zu nehmen, ist ein positives Signal an den Werbemarkt", begrüßt Sabine Mathes, Direktorin Sales & Services RTL 2 beim TV-Vermarkter IP, die Entscheidung: "Der Sender bietet jetzt keine strittigen Umfelder mehr."
Meist gelesen
stats