RTL 2 setzt am Samstag künftig auf Scripted Reality und Action

Donnerstag, 19. Juli 2012
RTL 2 setzt ab August am Samstagabend auf Action
RTL 2 setzt ab August am Samstagabend auf Action
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL II Actionserie Baustelle Polizei Holger Andersen



Der Samstag Abend ist eine der wenigen verbliebene Baustellen im Programm von RTL 2. Ab Ende August versuchen die Münchern ihr Glück nun mit drei Scripted-Reality-Formaten und der eigenproduzierten Actionserie "MEK 8". Zielpublikum sind in erster Linie Männer. In den vergangenen Monaten hatte RTL 2 am Samstagabend vor allem auf US-Serien wie "Flashpoint", "Law & Order: NY", "MacGyver" und zuletzt "Stargate" gesetzt - allerdings mit wenig Erfolg. Ab dem 25. August startet der Samstagabend bei RTL 2 nun mit dem Scripted-Reality-Format "Die Zollfahnder - Hart an der Grenze", das verschiedene Einheiten des Zolls bei ihren Einsätzen zeigen soll. In "Zugriff - Jede Sekunde zählt" steht ab 21.15 Uhr ein Sondereinsatz-Kommando der Polizei im Mittelpunkt. Beide Serien sollen "so authentisch wie möglich" erzählt werden, verspricht RTL 2. Mit "Die Autoeintreiber" geht es ab dem 1. September im Anschluss kaum weniger martialisch weiter. Die ebenfalls nach Drehbuch inszenierte Serie begleitet ein Team von Autoeintreibern bei ihrem undankbaren Job. Alle drei Serien werden von Blueprint TV-Productions hergestellt.

Ebenfalls am 25. August startet die bereits vor geraumer Zeit angekündigte Action-Serie "MEK 8" von den Machern von "Alarm für Cobra 11", Action Concept. Im Mittelpunkt der Serie steht eine fiktive Sondereinheit, die "immer dann zu Hilfge gerufen wird, wenn die Mittel normaler Polizei-Einheiten nicht mehr ausreichen". Der Sendeplatz um 23 Uhr spricht allerdings nicht unbedingt dafür, dass RTL 2 der Serie eine besondere Durchschlagskraft zutraut.

"Mit dem neuen Samstag-Line-Up bringen wir drei Scripted-Reality-Formate und eine fiktionale Serie on Air. Alle Formate haben eins gemeinsam: Sie sind spannend, kurzweilig und authentisch erzählt. Zusammen bilden sie einen neuen und stimmigen Audience-Flow besonders auch für unsere männlichen Zuschauer in der Prime-Time", sagt Noch-Programmdirektor Holger Andersen. dh
Meist gelesen
stats