RTL 2 mit Big Brother auf dem Weg zum Big Player

Freitag, 31. März 2000

Die Investition in das heftig umstrittene Reality-Show-Format "Big Brother" hat sich für RTL 2 bezahlt gemacht. Mit Zuschauermarktanteilen bis zu 16 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen katapultiert sich der Sender im März auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 7 Prozent (plus 1 Prozentpunkt) in der Zielgruppe und liegt damit knapp unter den Sendern der ersten TV-Liga. Kabel 1 erreicht nach den vorläufigen Angaben der GfK wie im Februar 5,6 Prozent, Vox liegt unverändert bei 3,9 Prozent Marktanteil. Super RTL büßt 0,1 Prozentpunkte ein und liegt bei einem Marktanteil von 2,3 Prozent. In der ersten TV-Liga ist RTL mit einem Marktanteil von 16,5 Prozent (plus 0,2 Prozentpunkte) nach wie vor Spitzenreiter bei den 14- bis 49-Jährigen. Es folgt Pro Sieben, das gegenüber dem Vormonat 1,1 Prozentpunkte verloren hat (13,2 Prozent Marktanteil). Platz 3 geht mit einem Marktanteil von 12,3 Prozent an Sat 1 (plus 0,3 Prozentpunkte). Die ARD erzielt 9,2 Prozent, das ZDF 8,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen (beide minus 0,5 Prozentpunkte). Bei den Zuschauern ab drei Jahre besetzt die ARD mit 14,1 Prozent Marktanteil den 1. Platz. Es folgen RTL (13,8 Prozent), ZDF (13,5 Prozent), Sat 1 (10,3 Prozent) und Pro Sieben (8,1 Prozent).
Meist gelesen
stats