RTL-2-Format mit Stephanie zu Guttenberg soll Kinderschänder entlarven

Donnerstag, 07. Oktober 2010
Der Sender will seriöser werden
Der Sender will seriöser werden

"Stephanie zu Guttenberg jagt Kinderschänder im TV!" Mit dieser Schlagzeile auf dem Titel der "Bild"-Zeitung sorgt ein neues Format auf RTL 2 für Aufsehen, das heute um 20.15 Uhr startet. Unter dem Titel "Tatort Internet - Schützt unsere Kinder!" werden rund 60 potenzielle Kinderschänder im Web aufgespürt und vor laufenden Kameras bloß gestellt. Anschließend folgt die Anzeige bei der Polizei. Die Sendung läuft künftig immer montags und wird von Hamburgs ehemaligem Innensenator Udo Nagel und von Stephanie zu Guttenberg moderiert. Die Ministergattin engagiert sich als Präsidentin des Vereins "Innocence in Danger" bereits seit längerer Zeit für den Schutz von Kindern vor Missbrauch.

"Die Reihe soll die Menschen sensibler dafür machen, wie groß die Gefahr von sexueller Anmache und Missbrauch im Internet für Kinder ist", erklärt die 33-Jährige das Ziel der Sendung gegenüber "Bild". "Unsere Kinder und Jugendlichen sitzen da regelrecht auf dem Präsentierteller, bekommen von erwachsenen Männern Sexfotos, Pornofilme zugeschickt."

RTL 2 vollzieht damit einen 180-Grad-Schwenk. Der durch "Big Brother" und "X-Diaries" bekannte Sender will durch das Reportage-Format "investigativ, seriös und gesellschaftlich relevant" werden. Zum Claim "It's fun" will diese Positionierung jedoch nicht so wirklich passen. Produziert wurde die Sendung von der Produktionsfirma Diwafilm mit Sitz in Grünwald, die unter anderem Dokumentationen für ARD und ZDF umgesetzt hat. bn
Meist gelesen
stats