RMS will Kunden mit "Radioliebling" mehr Gehör verschaffen

Donnerstag, 12. April 2012
Innovatives Werbeformat mit Empfehlungscharakter: der "Radioliebling" der RMS
Innovatives Werbeformat mit Empfehlungscharakter: der "Radioliebling" der RMS

Mit einem neuen crossmedialen Konzept möchte der Radiovermarkter RMS mehr Aufmerksamkeit für seine Kunden erreichen. Kernstück ist der bundesweit einheitlich angebotene "Radioliebling", dessen Empfehlungscharakter sich in der  Kombination von Audiowerbung und Online-Visualisierung entfalten soll. RMS-Verkaufsgeschäftsführer Alexander Sempf erläutert den Hintergrund des neuen Werbeformats: "Der Lieblingssender genießt bei seinen Hörern größtes Vertrauen. Viele, vor allem junge Hörer, surfen beim Radiohören. Diese beiden Aspekte kombinieren wir zum Vorteil unserer Werbekunden: Mit dem ,Radioliebling' wird der Lieblingssender zum Impulsgeber." Nach den Plänen des Vermarkters wird der jeweils aktuelle Funkspot des Kunden in einem Rahmen gestellt, der das Produkt als heißen Tipp des Senders ankündigt. Gebucht werden kann die Sonderwerbeform als nationales oder als teilnationales Format.

Ein crossmediales Konzept braucht umfassende Präsenz: Auf der Website Radioliebling.de findet der Hörer weiterführende Informationen - und das Unternehmen zusätzliche Werbemöglichkeiten wie ergänzende Produktinformationen und die Einbindung von Gewinnspielen. "Durch die Kombi von Radio und Online lässt sich der ohnehin hervorragende Kampagnen-ROI von Audio durch einen weiteren Touchpoint gewinnbringend steigern", erläutert Sempf. kl
Meist gelesen
stats