RMS und AS&S nehmen Beiersdorf ins Visier

Donnerstag, 07. Oktober 2010
Esther Raff
Esther Raff

In ungewohnt trauter Eintracht präsentieren sich RMS-Verkaufsdirektor Stefan Preussler und AS&S-Radio-Chefin Esther Raff auf dem Radio Day. Die beiden Radiovermarkter wollen gemeinsam auf Neukundenfang gehen und in den kommenden zwölf Monaten zehn Kunden gewinnen, die bislang nicht in dem Medium tätig waren. Mit der Fachkampagne sprechen sie zuerst den Nivea-Konzern Beiersdorf an, anschließend den Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli. Die Idee für die Fachkampagne haben Raff und Preussler gemeinsam "bei einem Glas Wein entwickelt", wie Raff auf dem Radio Day erzählt. "Wir wollen klar machen, dass Radio wirkt, vor allem den Markenartiklern, die Radio nicht belegen", erklärt Preussler.

Der geplante Starttermin ist Mitte Oktober in der Kalenderwoche 42 oder 43. Neben Fachanzeigen werden Banner eingesetzt sowie Guerilla-Aktionen. So wollen die beiden Vermarkter mit Plakaten vor der Beiersdorf-Zentrale Mediaentscheider erreichen und fungieren auch persönlich mit Telefonnummer als Absender auf den Motiven. Die Kreation stammt von Cucarachas in Frankfurt.

Stefan Preussler
Stefan Preussler
Zudem werden RMS und AS&S auch Radiospots schalten, die zeitgleich mit einer ähnlichen Mechanik on Air gehen sollen. Die Beiersdorf-Anzeigenmotive werben mit einer Copy im Nivea-Look und dem Satz: "Hallo Beiersdorf: Ihr strahlt zwischen meinen Lieblingsfilmen ... Und glänzt in all meinen Magazinen. Aber in meinem Radio ist bei Euch beinahe Funkstille. Ts... Ts...".

Für die jeweiligen Kunden produzieren die Vermarkter auch Spots, die diese direkt auf der Radio-Day-Seite anhören können, nachdem sie einen Zugangscode erhalten haben. Mediaagenturen werden nicht angesprochen. Raff und Preussler wollen direkt mit den Kunden ins Gespräch kommen. Das Budget liegt im niedrigen sechsstelligen Bereich. pap
Meist gelesen
stats