RMS steigert seinen Umsatz

Donnerstag, 17. August 2000

Der private Radiovermarkter Radio Marketing Service (RMS) hat seine Umsätze im Geschäftsjahr 1999 um 22 Prozent gesteigert. Der Vermarkter von 145 deutschen Sendern und 24 österreichischen Radiostationen erzielte damit einen Gesamtumsatz von knapp 1,1 Milliarden Mark. Das Medium Radio sei von den Werbekunden "auf breiter Front wiederentdeckt worden", stellt Lutz Kuckuck, Sprecher der RMS Geschäftsführung, fest. In der ersten Hälfte dieses Jahres lag der Werbeumsatz im Radio um 13,2 Prozent über dem Vorjahr. Besonders die Privaten profitieren vom Plus: Sie legten im Vergleich zu den öffentlich-rechtlichen Sendern (plus 1,7 Prozent) um 19,4 Prozent zu.
Meist gelesen
stats