RMS erzielt Plus für ersten Monate

Freitag, 16. März 2007

Im Januar und Februar erwirtschaftete Radio Marketing Service (RMS) laut Nielsen Media Research bei einem Gesamtumsatz von 118 Millionen Euro ein Plus von 9,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit liegt der Hamburger Hörfunkvermarkter sowohl über dem Gesamtmarkt (plus 6,4 Prozent) als auch über dem Radiomarkt (plus 4,4 Prozent) und vor dem Wettbewerber ARD Werbung Sales & Services (minus von 3,8 Prozent).

RMS-Geschäftsführer Wilfried Sorge: "Die Erfolge unserer Top-Kunden haben sie animiert, ihre Radiobudgets nochmals aufzustocken. Darüber hinaus sind wir weiterhin sehr erfolgreich in der Akquisition neuer Radiokunden."

Eine deutliche Ausweitung des Werbevolumens zeigen laut RMS zu Jahresbeginn die Branchen Pkw und Handel. Unter den Neukunden finden sich neben Finanzdienstleistern vermehrt Unternehmen aus dem Bereich Tourismus und der Pharmabranche. se

Meist gelesen
stats