RMB bleibt als Cinema Advertising Group weiter bestehen

Dienstag, 21. Mai 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Fürth Geschäftsbetrieb München


Die Rowo Holding in Fürth hat sich des insolventen Kino-Vermarkters RMB Deutschland angenommen. Damit ist der weitere Geschäftsbetrieb von RMB gesichert. Er wird von dem neu gegründeten und von Rowo getragenen Unternehmen Cinema Advertising übernommen. Die rund 60 Arbeitsplätze bei RMB Deutschland bleiben erhalten.

Der bisherige RMB-Chef Thomas Stilper ist zum alleinigen Geschäftsführer berufen worden. Rowo ist bereits im Kino-Werbemarkt tätig. Zur Holding gehören Ancora in München und Wolf Werbung in Fürth. Beide Firmen vermarkten hauptsächlich Kinos im süddeutschen Raum.
Meist gelesen
stats