RAI erwirbt von Kirch Media die WM-Rechte für Italien

Donnerstag, 13. Dezember 2001

Kirch Media, Inhaber der weltweiten Fernsehrechte für die Weltmeisterschaften 2002 in Korea/Japan und 2006 in Deutschland, hat sich mit dem italienischen Rundfunkveranstalter RAI geeinigt. Der öffentlich-rechtliche Sender hat die exklusiven Fernsehrechte für die Weltmeisterschaft 2002 und für die 25 Top-Spiele der Weltmeisterschaft 2006 sowie die Hörfunkrechte für Italien erworben.

Für den Rechteerwerb zahlt RAI, die den Vertrag über das Unternehmen RAI Trade abgeschlossen hat, 154,5 Millionen Euro. Darüber hinaus wurde eine Option vereinbart, die den Erwerb der Exklusivrechte für die gesamte Weltmeisterschaft 2006 für 87,8 Millionen Euro vorsieht. Für den Fall, dass Italien das Viertelfinale, das Halbfinale und das Endspiel erreicht, wird es für die RAI teurer: In diesem Fall sind weitere Zahlungen von bis zu 7,2 Millionen Euro vereinbart.
Meist gelesen
stats