Quisma geht am Bosporus an den Start

Donnerstag, 25. Oktober 2012
Türkei-Chefin Oya Önes Yasayan ist die fünfte Länderchefin im Network von Quisma
Türkei-Chefin Oya Önes Yasayan ist die fünfte Länderchefin im Network von Quisma

Das Agenturnetzwerk Quisma ist seit Oktober auch in der Türkei präsent und setzt damit seinen internationalen Rollout fort. Für die auf Performance-Marketing spezialisierte Agentur aus der Group M ist das Büro in Istanbul mittlerweile der zwölfte Standort, an dem Quisma vertreten ist. Insgesamt verfügt die Agentur damit über eigene Niederlassungen in zehn europäischen Märkten. Das Büro in Istanbul leitet Oya Önes Yasayan. Die Managing Direktorin blickt auf 15 Jahre Berufserfahrung im Online-Marketing zurück. Zu den Agenturstationen der 39-Jährigen gehören DDB und OMD und zuletzt Universal McCann, wo die Betriebswirtin die digitale Kommunikation für diverse Großkunden wie Coca-Cola, Microsoft, Vodafone, PepsiCo, Renault, Intel, Mercedes, Volkswagen und McDonalds betreute. Die Türkei-Chefin Yasayan steigert übrigens erneut die Frauenquote in der Führungsriege von Quisma. Nach Großbritannien, Italien, Frankreich und Polen ist sie die fünfte Frau, die das operative Geschäft einer Länderniederlassung von Quisma verantwortet.

Den türkischen Markt beschreibt Quisma-Mitbegründer und CEO Ronald Paul als einen der derzeit expansivsten Werbemärkte. "Unser Ziel ist es, auch in dieser Region innerhalb kürzester Zeit die Nummer eins im Performance-Marketing zu werden", sagt Paul. Quisma hat seinen Ursprung in München und gehört seit 2007 zur Group M von WPP. Unter diesem Dach bündelt die Holding auch ihre vier Medianetworks Maxus, MEC, Mediacom und Mindshare. ejej
Meist gelesen
stats