Quelle.de ködert Shopper mit verkürzten Online-Zeiten

Dienstag, 04. November 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Shopper Otto Karstadt Tchibo


Nutzer des Online-Shops Quelle.de müssen beim Shoppen ab sofort nicht mehr die ganze Zeit online sein. Mit dem neuen Offline-Bestellformular können Kunden in aller Ruhe die gewünschten Artikelnummern aus den Katalogen eingeben, ohne dass dabei Internet-Gebühren anfallen. Erst wenn die Eingabe abgeschlossen ist, wird die Verbindung zum Internet hergestellt und die Bestellung an den Warenkorb übermittelt.

Quelle.de hat derzeit rund 75.000 Produkte im Angebot und will seinen Umsatz wie die Wettbewerber in diesem Jahr kräftig steigern. Eigenen Angaben zufolge peilt Quelle eine Steigerung seiner Onlineumsätze um 60 Prozent auf rund 600 Millionen Euro an. Karstadt.de prognostiziert in diesem Geschäftsjahr ein Plus von mehr als 50 Prozent. Tchibo rechnet ebenfalls damit, dass die positive Entwicklung des Vorjahres, als die Umsätze um knapp 60 Prozent auf 87 Millionen Euro kletterten, in diesem Jahr noch übertroffen wird. Nach 1,7 Milliarden Euro im Jahr 2002 will der Otto-Versand 2003 die 2-Milliarden-Grenze erreichen. mas
Meist gelesen
stats