Queer wechselt das Format

Mittwoch, 30. Oktober 2002

Das kostenlose Schwulen- und Lesbenblatt "Queer" erscheint mit der Novemberausgabe nicht mehr im Zeitungsformat: Stattdessen wollen die Kölner als Magazin und aufwendigem Druckverfahren neue Anzeigenkunden erschließen - vor allem Markenartikler hat "Queer" dabei im Visier. Derzeit erreicht der Titel mit insgesamt acht Regionalausgaben ("Queer City") nach eigenen Angaben eine Auflage von rund 100.000 Exemplaren, wobei alle Hefte einen gemeinsamen Mantelteil haben. Für die Magazinausgabe konnte unter anderem Comiczeichner Ralf König gewonnen werden, der künftig regelmäßig einen neuen Comic über das Schwulenpärchen Konrad und Paul beisteuern wird.
Meist gelesen
stats