Quartalszahlen: Tomorrow Focus verbucht Umsatzplus von über 30 Prozent

Freitag, 13. Mai 2011
-
-

Der Internetkonzern Tomorrow Focus blickt zufrieden auf das erste Quartal des Geschäftsjahres 2011: Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um über 30 Prozent auf 34,4 Millionen Euro - auch ohne die rund 2,5 Millionen Euro Umsatz des 2010 veräußerten Playboy. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um mehr als 100 Prozent auf 4,72 Millionen Euro (1/2010: 2,35 Millionen). Tomorrow Focus begründet die positive Umsatzentwicklung mit der starken Entwicklung aller Geschäftsbereiche. So konnte das Advertising-Segment im Quartalsvergleich um 40,6 Prozent auf 8,2 Millionen Euro zulegen, insbesondere die Online-Vermarktungssparte Tomorrow Focus Media und der Werbemarktplatz-Betreiber Adjug waren dafür maßgeblich.

Im Transactions-Bereich gewann das Reiseportal Holiday Check Marktanteile hinzu und trug damit zur Steigerung des Umsatzes um 12,8 Prozent auf 23,7 Millionen Euro bei. Das Technologie-Segment von Tomorrow Focus steigerte dank der hohen Nachfrage nach mobilen Applikationen den Umsatz um 35,1 Prozent auf 2,5 Millionen Euro.

Tomorrow Focus äußerte sich zuversichtlich, dass das Jahr 2011 ähnlich erfolgreich weiter gehen wird. ire
Meist gelesen
stats