Quartalsbilanz: JC Decaux vermeldet zweistelligen Umsatzrückgang

Mittwoch, 04. November 2009
Jean-Francois Decaux
Jean-Francois Decaux

Der Außenwerber JC Decaux verzeichnet im 3. Quartal 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Umsatzrückgang um 12,9 Prozent auf 431,8 Millionen Euro. Trotz einiger Umsatzsteigerungen im September waren die schwierigen und wechselhaften Bedingungen im Außenwerbemarkt für die drei Konzernsparten Stadtmöblierung, Transportmedien und Großflächenwerbung wie auch in den meisten Regionen, in denen das Unternehmen vertreten ist, spürbar. Der Umsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2009 gab im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13,2 Prozent auf rund 1,4 Milliarden Euro nach. Am härtesten wurde die Konzernsparte Großflächenwerbung getroffen. Hier sank der Umsatz um ganze 18 Prozent auf 90,5 Millionen Euro. Das Kerngeschäft der Stadtmöblierung schrumpfte um 12,7 Prozent, Transportmedien fielen um 9,5 Prozent.

Jean-Francois Decaux geht davon aus, dass der Werbemarkt im vergangenen Sommer bereits seine Talsohle erreicht hat. Er warnt jedoch vor übertriebenem Optimismus: "Obwohl wir im 4. Quartal eine Aufhellung erkennen, was teilweise auch den für diesen Zeitraum günstigeren Vorjahreszahlen zu verdanken ist, sehen wir bisher keine Anzeichen eines nachhaltigen Aufschwungs im Werbemarkt, so dass wir weiter von einem volatilen Geschäftsverlauf ausgehen." . bn
Meist gelesen
stats