QXL.com lässt Ricardo-Übernahme vielleicht platzen

Donnerstag, 10. August 2000

Das Internetauktionshaus QXL.com in London soll angeblich überlegen, die Übernahme von Ricardo.de platzen zu lassen. Grund dafür sei nicht der eingebrochene Aktienkurs des deutschen Online-Auktionshauses, sondern vertrauliche Informationen über Ricardo.de, die QXL.com vorliegen würden. Das soll laut Informationen von Spiegel Online Jim Rose, CEO von QXL.com, in einem Interview gegen "CNBC" geäußert haben. Alternativen für den Fall eines Scheiterns der Übernahme seien bisher nicht überlegt worden. Deutschland sei ein Schlüsselmarkt, und er hoffe weiterhin, über Ricardo.de Zugang zu diesem Markt zu bekommen. Wie Spiegel Online weiter berichtet, geht Ricardo weiterhin davon aus, die Fusion erfolgreich abzuschließen.
Meist gelesen
stats