QVC steigert Umsatz und Ertrag

Freitag, 01. August 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

QVC Umsatz Nettoumsatz Umsatzplus Ertrag Ebitda Ulrich Flatten


Der Düsseldorfer Teleshopping-Sender QVC hat im ersten Halbjahr 2002 ein Umsatzplus von 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt. Der Nettoumsatz liegt bei 177,3 Millionen Euro. Der Gewinn vor Abschreibung und Steuern (Ebitda) liegt bei über 11,6 Millionen Euro. Ulrich Flatten, Geschäftsführer Operations, rechnet für das Gesamtjahr mit einer deutlichen Steigerung, sowohl beim Umsatz als auch beim Ebitda.

QVC hat im ersten Halbjahr 2003 über 6,5 Millionen Anrufe entgegengenommen und über 3,7 Millionen Pakete verschickt. QVC Deutschland, das im Dezember 1996 auf Sendung ging, verbuchte im Geschäftsjahr 2002 einen Nettoumsatz von 289 Millionen Euro. Das Düsseldorfer TV-Kaufhaus erreicht mit seinem Programm via Kabel und Satellit nach eigenen Angaben über 34 Millionen Fernsehhaushalte im deutschsprachigen Raum und ist zusätzlich mit einem Shop im Internet vertreten. nr
Meist gelesen
stats