Puma: CEO Franz Koch gibt alle Posten ab

Mittwoch, 12. Dezember 2012
Puma-CEO Franz Koch gibt seinen Posten ab
Puma-CEO Franz Koch gibt seinen Posten ab

War das Erbe doch zu groß, das ihm Jochen Zeitz überlassen hatte? Wie der Sportartikelhersteller Puma meldet, wird Franz Koch mitten im Konzern-Umbau seinen Posten als CEO sowie als Mitglied der Geschäftsführung beim Puma-Mehrheitsaktionär PPR Ende März 2013 wieder abgeben. Er hatte die Nachfolge des ehemaligen Puma-CEO Zeitz erst im März vergangenen Jahres angetreten. Koch scheide "in beiderseitigem Einvernehmen" aus, wie das Unternehmen betont. So richtig überraschend kommt die Meldung nicht. Medienberichten von Anfang Oktober zufolge war Zeitz unzufrieden mit der Entwicklung bei Puma und habe seinen Nachfolger Koch unter Druck gesetzt. Der Grund: Seit einigen Jahren läuft es bei der Marke mit dem Raubkatzen-Logo nicht mehr rund. Innovative Produkte fehlen, der Umsatz steigt zwar, allerdings auf Kosten des Gewinns. Branchenkenner sprangen Koch zur Seite und betonten, dass dieser unter der Aufsicht von Zeitz nicht so frei agieren konnte, um eine Trendwende wirklich zu schaffen.

Jean-François Palus, frischgebackener Verwaltungsratschef bei Puma, bedankt sich bei Koch in einer Presseerklärung: "Zusammen mit Jochen Zeitz hat Franz Koch entscheidende strategische Initiativen im Unternehmen angestoßen und in hohem Maße zu Pumas Entwicklung der letzten Jahre beigetragen. Für seine Verdienste, sein Engagement und seinen Einsatz für PUMA sowie seinen Beitrag zur Weiterentwicklung der Organisation und des Management-Teams möchte ich mich ganz herzlich bei Franz Koch bedanken."

Wen Puma zum neuen CEO bestimmt, will das Unternehmen spätestens im Frühjahr 2013 bekannt geben. Unterdessen soll der Sportartikler jedoch eine andere vakante Position wieder besetzt haben. Wie das "Manager Magazin" unter Berufung auf Insider meldet, soll der bisherige Adidas-Chefeinkäufer Andy Koehler der Nachfolger von Klaus Bauer werden. Wie HORIZONT.NET im Juli berichtete, verlässt der bisherige Chief Operating Officer zusammen mit dem weltweiten Marketingchef Antonio Bertone das Unternehmen zum Jahresende. Auf Nachfrage wollte Puma die Meldung nicht kommentieren. jm
Meist gelesen
stats