Publikumsverlage ziehen positive Halbjahresbilanz

Dienstag, 21. Juli 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Publikumsverlag Halbjahresbilanz Gruner + Jahr


Die deutschen Top-20-Verlage ziehen nach dem 1. Halbjahr 1998 eine zufriedenstellende Bilanz: Während die Top-Anzeigenverkäufer zwischen Januar und Juni 1998 um 7,3 Prozent zulegten, verkauften die vertriebsstärksten Verlage im gleichen Zeitraum zusammen 1,7 Prozent mehr Exemplare. Dies ergab eine Halbjahres-Analyse von VDZ-Auflagendienst und VDZ-Anzeigenstatistik, die HORIZONT durchgeführt hat. Marktführer im Anzeigengeschäft bleibt Gruner + Jahr. Der Gesamtanzeigenumfang der G+J-Titel nahm um 2400,2 Seiten oder 21,2 Prozent zu. Die 13.713,2 Seiten stellen einen Marktanteil von 12,2 Prozent dar. Die meisten Exemplare verkaufte der Heinrich-Bauer-Verlag, nämlich über 22,6 Millionen im Halbjahresdurchschnitt. Das entspricht einem Anteil von knapp 19 Prozent des Marktes der vom VDZerfaßten Publikumszeitschriften. Ein Gesamtüberblick über den Anzeigen- und Auflagentrend im ersten Halbjahr 1998 in HORIZONT 30/98.
Meist gelesen
stats